+49 (0) 345 - 13650-40
IBAN: DE27 8005 3762 0383 3033 00

News & Veranstaltungen

Veranstaltungen 2018


23.04.2018 Vorstandssitzung 05/2018 Beiratssitzung
08/2018 Jahrestagung 17.09.2018 Vorstandssitzung
17.12.2018 Vorstandssitzung

Spielpläne 2018


SV Halle LIONS

Basketball
www.sv-lions.de

Mitteldeutscher BC

Basketball
www.mbc-woelfe.de

Hallescher FC

Fußball
www.hallescherfc.de

ready, steady, POST

Sportler, Trainer und Förderer posten aus Ihrem Alltag.


Sportler berichten von Hoffnung, Anstrengungn und Ergebnissen. Trainer gestatten Einblick in den Leistungsstand.

Förderer berichten von Ihrer Motivation den Sport zu unterstützen.
Lassen Sie sich von unserer Leidenschaft für Leistung und Ergebnisse anstecken.

Sonotec

neuer Partner der Stiftung Sport Region Halle


SONOTEC wurde 1991 von den Physikern Dr. Santer zur Horst-Meyer und Hans-Joachim Münch in Halle (Saale) gegründet. Mit gegenwärtig über 150 Mitarbeitern werden auch heute alle Ultraschallsensoren und -geräte ausschließlich am Standort Halle entwickelt und produziert. Am Markt etabliert als Lösungsspezialist in der Ultraschallmesstechnik sind wir mit Tochtergesellschaften in New York, USA und Brünn, Tschechien und über 80 internationalen Handelspartnern weltweit aktiv.

Als innovatives Technologieunternehmen fördert SONOTEC fortschrittliche und kreative Vereine und unterstützt engagierte Menschen, die ihre Ziele konsequent verfolgen. Wir pflegen unter anderem Partnerschaften mit dem Freundeskreis der Leopoldina, dem HFC, dem Halloren- und Salinemuseum und den Freunden des Neuen Theaters.

Mit dem Eintritt in das Kuratorium der Stiftung Sport Region Halle wollen wir einen Beitrag zur Talentförderung leisten und jungen Sportlern helfen, sich in den Arenen der Welt zu behaupten.

Erfahren Sie mehr über SONOTEC Ultraschallsensorik Halle GmbH unter www.sonotec.de.

mehr lesen

Dr. Santer zur Horst-Meyer und Hans-Joachim Münch, geschäftsführende Gesellschafter der SONOTEC Ultraschallsensorik Halle GmbH
Dr. Santer zur Horst-Meyer und Hans-Joachim Münch, geschäftsführende Gesellschafter der SONOTEC Ultraschallsensorik Halle GmbH

Bester Trainer der Region 2017

Stiftung Sport Region Halle und Partnerunternehmen ehren "Besten Trainer der Region Halle"


Zum nunmehr 16. Mal wurde durch die Stiftung Sport Region Halle anlässlich des traditionellen Essens im Dorint Hotel Charlottenhof der "Beste Trainer der Region Halle" geehrt.

Für seine Erfolge im Sportjahr 2017 erhielt Wolfgang Kühne, Trainer in den Sportarten Leichtathletik und Bob, diese Auszeichnung.

Dr. Bernd Wiegand, Beiratsvorsitzender der Stiftung Sport Region Halle, Jörg Siebenhüner, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Sport Region Halle, Rolf Schnell, Geschäftsführer der Stiftung Sport Region Halle, Alexander Messmer, Vorstand der Saalesparkasse und Hardy Gnewuch, Leiter Leistungssport am Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt, Bereich Halle, ehrten Wolfgang Kühne. Der Preis ist mit einer Summe von 3.000,00 € dotiert.

Rolf Schnell und Hardy Gnewuch würdigten in besonderem Maße die Erfolge von:

  • Cindy Roleder (LA) - 1. Platz 60m Hürden EM Halle
  • Rico Freimuth (LA) - 2. Platz 10-Kampf WM
  • Thorsten Margis (Bob) - 1. Platz 2er Bob EM, 1. Platz 2er Bob WM, 1. Platz 4er Bob WM

Passend zur Ehrung von Trainer Wolfgang Kühne lief auf einer Videoleinwand die Aufzeichnung der Olympischen Goldfahrt von PyeongChang im 4er Bob mit seinem Athleten und Anschieber Thorsten Margis.

Danke für die engagierte und erfolgsorientierte Arbeit von Wolfgang Kühne!

Seit der Einführung im Jahr 2003 wird das Projekt "Bester Trainer der Region Halle" durch unsere Partnerunternehmen gefördert.

Herzlichen Dank an die EVH GmbH, IT Consult Halle GmbH, GP Günter Papenburg AG und die Saalesparkasse, welche in diesem Jahr die Mittel für dieses bedeutsame Projekt zur Verfügung stellten.

Wir bedanken uns auch ganz herzlich bei EDEKA für die Unterstützung unserer Veranstaltung durch die Bereitstellung von Sachspenden.

Den Trainerpreis vergibt die Stiftung Sport Region Halle jährlich und würdigt weitere herausragende Leistungen von Trainern der Bundesstützpunkte am Standort Halle.

3 weitere Trainer - Hartmut Becker (Kanu-Slalom), Frank Köhler (Rudern) und Norman Becker (Wasserspringen) konnten für das Erreichen von Medaillen bei WM, EM, und JEM ausgezeichnet werden.

In entspannter Atmosphäre, bei lockeren Gesprächen, gutem Essen und einem hervorragendem Service durch das Dorint Hotel erlebten alle Beteiligten einen angenehmen Sonntagmittag.

mehr lesen

Alexander Meßmer, Frank Köhler, Hartmut Becker, Wolfgang Kühne, Dr. Bernd Wiegand (v.l.n.r.)

Doppelolympiasieger!

Auch im großen Schlitten von Pilot Francesco Friedrich fährt Anschieber Thorsten Margis (SV Halle) zu olympischem Gold


Gemeinsam mit den Anschiebern Martin Grothkopp und Candy Bauer rast der 4-er Bob nach 4 fehlerfreien Läufen als Zeitschnellster durch den Eiskanal von PyeongChang.

Herzlichen Glückwunsch!

Das Daumendrücken hat sich gelohnt. Wir sind sehr stolz auf dich, Thorsten!

Silber geht an Deutschland 3 mit Pilot Nico Walther und seiner Crew um Kevin Kuske, Alexander Rödiger und Eric Franke, der nach 4 Läufen zeitgleich mit Korea 2 über die Ziellinie fährt.

mehr lesen

4er-Bob Siegerehrung WC Altenberg, Foto: Dietmar Reker
4er-Bob Siegerehrung WC Altenberg, Foto: Dietmar Reker

Herzlichen Glückwunsch!

Olympiasieger im Zweierbob: Thorsten Margis und Francesco Friedrich


Nach spannenden vier Läufen durch den Eiskanal von PyeongChang gewannen gestern Francesco Friedrich und Thorsten Margis zeitgleich mit den Kanadiern Justin Kripps und Alexander Kopacz die Goldmedaille. Bronze sicherten sich die Letten Oskars Melbardis und Janis Strenga mit hauchdünnen 0,05 Sekunden Rückstand.

Mit zwei grandiosen Startzeiten sowie einem neuen Bahnrekord im dritten Lauf hatte Francesco Friedrich die Bahn am zweiten Tag deutlich besser im Griff und lieferte zwei Top-Fahrten ab. Ein fantastischer Wettbewerb mit einem Sensationsfinale.

Die Platzierungen der deutschen Bob-Athleten:

  • 1. Platz: Francesco Friedrich/Thorsten Margis
  • 4. Platz: Nico Walther/Christian Poser
  • 5. Platz: Johannes Lochner/Christopher Weber

Wir sind sehr stolz auf unseren halleschen Athleten Thorsten mit seinem Piloten Francesco Friedrich. Es ist der erste Olympiasieg eines SV Halle Athleten in einer Wintersport-Disziplin.

Am 24.02.2018 wird erneut angegriffen. Dann drücken wir ganz doll die Daumen für einen ebenso erfolgreichen Wettkampf im Vierer-Bob!

mehr lesen

Thorsten Margis, Foto: Matthias Piekacz
Thorsten Margis, Foto: Matthias Piekacz

XXIII. Olympische Winterspiele

In PyeonChang vom 9. bis 25. Februar 2018


In 2 Tagen beginnen in PyeonChang (Korea) die XXIII. Olympischen Winterspiele.

Bis zum 25. Februar 2018 kämpfen Wintersport-Athleten aus der ganzen Welt um olympisches Edelmetall.

Auch unser Anschieber Thorsten Margis (SV Halle) will gemeinsam mit Bob-Pilot Francesco Friedrich in den Medaillenkampf eingreifen.

Als Doppel-Weltmeister von 2017 im Zweier- und Viererbob sowie Gold- und Silbermedaillengewinner bei den Europameisterschaften haben sie gute Aussichten auf einen olympischen Podestplatz.

Nun heißt es Daumen drücken!

Die Zweierbob-Läufe finden am 18.02. und 19.02. statt. Die Viererbobs rasen am 24.02. und 25.02. durch den Eiskanal.

Insgesamt starten sieben (gebürtige) Sachsen-Anhalter bei den Olympischen Winterspielen 2018. Zu ihnen gehören Thorsten Margis (Bob), Tatjana Hüfner (Rennrodeln), Toni Eggert (Rennrodeln), Franziska Hildebrand (Biathlon),Christopher Grotheer (Skeleton), Paul Krenz (Bob, Ersatzmann) und Kevin Korona (Bob, Ersatzmann).

Die Stiftung Sport Region Halle wünscht Thorsten Margis und allen anderen Athleten sportliche Erfolge, Glück und ein unvergessliches Erlebnis in Pyeon Chang!

mehr lesen

Thorsten Margis
Thorsten Margis

Glückwunsch zum EM-Titel!

Francesco Friedrich mit Anschieber Thorsten Margis aus Halle holen Gold bei den Bob-Europameisterschaften in Innsbruck/Igls


Am vergangenen Wochenende fand die Bob-Europameisterschaften in Innsbruck/Igls statt. Im Zweierbob konnte Francesco Friedrich mit Anschieber Thorsten Margis aus Halle seinen Titel des Vorjahres erfolgreich verteidigen und sicherte sich zudem seinen ersten Weltcupsieg der neuen Saison.

Mit je zweimal Start- und Laufbestzeit war Pilot Francesco Friedrich zusammen mit Anschieber Throsten Margis pünktlich zum neuen Jahr "back on track": "Wir können denke ich ganz zufrieden sein. Der erste Lauf war nicht ganz so sauber, vor allem in den unteren Streckenabschnitten müssen wir noch analysieren, wie wir uns da noch verbessern können", so Francesco Friedrich.

Die Bilanz dieses EM-Wochenendes fiel mit insgesamt sieben Medaillen für Deutschland - davon 3x Gold, 2x Silber sowie 2x Bronze - mehr als überragend aus. Ein guter Ausblick für die Olympischen Winterspiele im Februar 2018 in Pyeongchang.

mehr lesen

Thorsten Margis und Francesco Friedrich
Thorsten Margis und Francesco Friedrich

Silber für Teresa Zenker!

Teresa Zenker vom SV Halle (- 78kg) erkämpft die Silbermedaille bei der U21 Weltmeisterschaft in Zagreb


Unsere Judoka Teresa bestätigte ihre gute Form, die sie in dieser Saison durchweg gezeigt hat. Die Vorrunde gestaltete Sie mit Siegen gegen Konkurrentinnen aus Estland, Kanada und Südkorea souverän.

Im Halbfinale ließ sich Zenker nicht von der kurzzeitigen Führung von Gobec (Kroatien) beirren und siegte kurz darauf vorzeitig. Im Finale wartete die Japanerin Umezu. Leider konnte sich Teresa in diesem Kampf nicht durchsetzen und belegte schlussendlich einen hervorragenden zweiten Platz. Tolle Leistung, Teresa! Wir sind stolz auf dich!

Auf der Seite des Judo Bundes sind auch weitere Fotos und ein Interview mit Teresa.

mehr lesen

Teresa Zenker
Teresa Zenker

Gelungener WM-Auftakt!

Gold und Silber für Deutschland zum WM-Auftakt im Kanu-Slalom in Pau (Frankreich)


Wir sind stolz auf unsere geförderten Athleten Lisa Fritsche, Robert Behling, Thomas Becker, Kai Müller und Kevin Müller! Lisa Fritsche vom Böllberger SV paddelte mit ihren Teamkolleginnen Ricarda Funk (Bad Kreuznach), Jasmin Schornberg (Hamm) zu Gold!

Sie fuhren im K1 die schnellste Zeit und blieben fehlerfrei. Das deutsche Trio gewann vor den Mannschaften Österreichs und Australiens.

Auch das Männer-Team war erfolgreich!

Silber gewannen die Herren im C2 mit Robert Behling/Thomas Becker (MSV Buna/Schkopau), Kai und Kevin Müller (Böllberger SV) sowie den amtierenden Weltmeistern Franz Anton/Jan Benzien (Leipzig). Sie mussten sich nur dem Team aus Frankreich geschlagen geben. Bronze gewann die Mannschaft der Slowakei.

mehr lesen

Lisa Fritsche

Vize-Weltmeister Rico Freimuth

Mit hervorragenden 8564 Punkten im 10-Kampf gewann Rico Freimuth (SV Halle) die Silbermedaille bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft!


Er musste sich nur dem Franzosen Kevin Mayer geschlagen geben. Die Bronze-Medaille ging an einen weiteren DLV-Athleten, Kai Kazmirek.

Wir alle haben mitgefiebert und den Wettkampf in London verfolgt. Tolle Leistung, Rico!!!

Unsere Anerkennung gilt auch Nadine Müller (SV Halle). Sie warf den Diskus 64,13 Meter weit und belegte damit den 6. Platz.

Eure Anstrengungen der letzten Monate haben sich gelohnt. Die Stiftung Sport Region Halle ist stolz darauf, euch dabei unterstützt zu haben!

mehr lesen

Rico Freimuth

Bescheide übergeben

Zuwendung der Saalesparkasse an die Stiftung Sport Region Halle


Am 2. März 2017 übergab die Saalesparkasse im Raubtierhaus der Zoologischer Garten Halle GmbH symbolische Zuwendungsbescheide in der Gesamtsumme von knapp 730.000 Euro. Insgesamt kamen 22 Vereine und Institutionen aus der Stadt Halle (Saale) in den Genuss der Förderungen.

Die Übergabe nahmen der Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Fox und Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand gemeinsam vor.

Auch die Stiftung Sport Region Halle erhielt eine Zuwendung. Das Geld wird unter anderem für die Förderung des Nachwuchs-Leistungssports verwendet.

Herzlichen Dank für die Unterstützung!

mehr lesen

Dr. Bernd Wiegand, Rolf Schnell, Dr. Jürgen Fox (v.l.n.r.)
Dr. Bernd Wiegand, Rolf Schnell, Dr. Jürgen Fox (v.l.n.r.)

Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren Thorsten Margis vom SV Halle


Mit seinem Piloten Francesco Friedrich fuhr er bei der Weltmeisterschaft in Königsee im Zweierbob (Friedrich/Margis) und sowie im Viererbob (Friedrich/Bauer/Grothkopp/Margis) zu Gold.

Die Stiftung Sport Region Halle gratuliert dem Doppel-Weltmeister im Bobsport 2017!

mehr lesen

Thorsten Margis
Thorsten Margis

Impressionen


Bester Trainer der Region Halle" 2016
Ehrung der Olympiateilnehmer
Sommerfest der Stiftung Sport 2016
Club Talk im Club International
Bester Trainer der Region Halle 2015
Sommerfest der Stiftung Sport 2015
Bester Trainer der Region Halle 2014
Festveranstaltung zum 20-jährigen Jubiläum
Ausstellung "20 Jahre Stiftung Sport Region Halle"
Sommerfest 2013 der Stiftung Sport Region Halle
Bester Trainer der Region Halle 2012
Sommerfest 2012 der Stiftung Sport Region Halle
Veranstaltung "London - Wir kommen" 2011
Sommerfest 2011 der Stiftung Sport Region Halle
Veranstaltung Nachnominierung 2011
Veranstaltung "Gemeinsam auf Olympiakurs" 2010
Veranstaltung "Mitteldeutscher Olympiaball" 2010
"15 Jahre Stiftung Sport Region Halle" 2009
"Nacht des Halleschen Sports" 2009

Förderer

HWG Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH IT Consult Halle GmbH enviaM FRIEDRICH VORWERK Unternehmensgruppe Mediengruppe Mitteldeutsche Zeitung GmbH & Co. KG Druckhaus Schütze GmbH Saalesparkasse Stadtwerke Halle Günter Papenburg AG BAUER Elektrounternehmen b.i.g. gruppe SONOTEC Ultraschallsensorik Halle GmbH