+49 (0) 345 - 13650-40

Bester Trainer

Ausgezeichnete Übungsleiter der Region Halle

Besten Trainer der Region Halle 2016

Stiftung Sport Region Halle und Saalesparkasse ehren "Besten Trainer der Region Halle"


Zum nunmehr 15. Mal wurde anlässlich des traditionellen Neujahrsessens der Stiftung Sport Region Halle im Dorint Hotel Charlottenhof der "Beste Trainer der Region Halle" geehrt.

Für seine Erfolge im Sportjahr 2016 erhielt Frank Köhler, Trainer in der Sportart Rudern, diese Auszeichnung.

Jörg Siebenhüner, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Sport Region Halle, Rolf Schnell, Geschäftsführer der Stiftung Sport Region Halle, Dr. Jürgen Fox, Vorstandsvorsitzender der Saalesparkasse und Hardy Gnewuch, Leiter Leistungssport am Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt, Bereich Halle, ehrten Frank Köhler. Der Preis ist mit einer Summe von 3.000,00 € dotiert.

Rolf Schnell und Hardy Gnewuch würdigten in besonderem Maße den 1. Platz bei den Olympischen Spielen im Doppel-Vierer durch Julia Lier.

Danke für die engagierte und erfolgsorientierte Arbeit von Frank Köhler.

Seit der Einführung im Jahr 2003 wird das Projekt "Bester Trainer der Region Halle" durch die Saalesparkasse gefördert.

Ergebnisse der halleschen Trainerwahl


Beste Trainer (PDF-Download)
Dr. Jürgen Fox, Jörg Siebenhüner, Frank Köhler, Hardy Gnewuch (v.l.n.r.)


Herzlichen Dank an die Saalesparkasse, aber auch an die Unternehmen Stadtwerke Halle GmbH, IT Consult Halle GmbH und GP Günter Papenburg AG, welche jährlich die Mittel für dieses bedeutsame Projekt zur Verfügung stellen

Den Trainerpreis vergibt die Stiftung Sport Region Halle jährlich und würdigt weitere herausragende Leistungen von Trainern der Bundesstützpunkte am Standort Halle.

8 weitere Trainer konnten für das Erreichen von Medaillen bei WM, EM, und JEM ausgezeichnet werden. Sie brachten vier Gold, sechs Silber und sechs Bronzemedaillen von den Arenen der Welt nach Halle.

Folgende Trainerinnen und Trainer erhielten eine Anerkennung:
Enrico Neitz (Kanu-Slalom), Kai Dockhorn (Leichtathletik), Wolfgang Kühne (Leichtathletik), Renè Sack (Leichtathletik), Sven Thiele (Ringen), Frank Embacher (Schwimmen), Uwe Ronneburg (Turnen) und Norman Becker (Wasserspringen).

In entspannter Atmosphäre, bei lockeren Gesprächen, gutem Essen und einem hervorragendem Service durch das Dorint Hotel erlebten alle Beteiligten einen angenehmen Sonntagmittag.